Thalia Aufmacher Kreuzfahrt Trend Neu berge und meer

Die Kreuzfahrt-Trends

Schwimmende Ferienhotels

Immer mehr Deutsche buchen eine Hochseereise. Was macht Kreuzfahrten so attraktiv?


Von Hans-Werner Rodrian


thalia kreuzfahrten teaser berge und meer

Das wäre doch ein Traumurlaub: Während man fein diniert, sich danach bei einer prächtigen Show amüsiert und schließlich beschwingt ins Bett geht, steuert das Luxushotel, in dem man abgestiegen ist, bereits das nächste Reiseziel an. Dieser Traum ist Wirklichkeit; und das Hotel kann sogar schwimmen, es ist ein Kreuzfahrtschiff. Immer mehr Urlauber kommen auf den Geschmack, auf diese entspannte Art ferne Länder zu bereisen. Hochseekreuzfahrten sind der aktuelle Top-Trend der Reisebranche.

Noch vor 15 Jahren waren Seereisen eine kleine Nische im Reisemarkt für wenige betuchte Senioren. Inzwischen umfasst diese Nische fast zwei Millionen Urlauber: Viele Deutsche haben im vergangenen Jahr Urlaub auf einem Hochseekreuzfahrtschiff gemacht.

Dieses Jahr werden es noch einmal deutlich mehr werden. Da ist sich der deutsche Branchensprecher Michael Ungerer sicher. Bereits im vergangenen Jahr ist Deutschland zum größten Markt für Hochseekreuzfahrten in Europa aufgestiegen, die Briten sind überholt. Bis 2020 dürften in Deutschland drei Millionen Passagiere auf Kreuzfahrt gehen.

Dabei haben die Reisen auf den majestätisch dahingleitenden Ozeanriesen ihr Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft. Das legen zumindest aktuelle Umfragen nahe. So schätzt die renommierte Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen das Urlaubsinteresse an Hochseekreuzfahrten in Deutschland auf 14 Millionen Gäste. Selbst eine weitere Verdreifachung wäre also noch nicht das Ende der Fahnenstange.

Die Deutschen lieben also Kreuzfahrten und bescheren den Reedereien jedes Jahr Besucherrekorde. Keine andere Reiseform hat in den vergangenen Jahren so zugelegt. Das liegt nicht allein am Fernseh-Traumschiff, weiß Ungerer:

„Die Kreuzfahrt verknüpft Lifestyle mit Vielfalt und Komfort und das zu einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis. Das macht diese Reiseform für alle Generationen so attraktiv.“

Die Kreuzfahrt verknüpft Lifestyle mit Vielfalt und Komfort und das zu einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis.

Michael Ungerer, Chairman des Reedereiverbands CLIA Deutschland

Der Reiz:

Thalia msc berge und meer
Das TV-Traumschiff: Es rauscht seit den Achtzigerjahren durch die ZDF-Weltmeere und war einst der Türöffner für die Kreuzfahrt in Deutschland. Generationen von Fernsehzuschauern verbinden damit noch heute Herz und Schmerz, Sascha Hehn und Wunderkerzen zum Dessert beim Captain's Dinner. Allerdings ist die Wirklichkeit längst eine andere: Die schwimmenden Grandhotels mit ihrer betuchten Kundschaft samt mindestens einem Kleid für jeden Abend gibt es zwar noch. Die Mehrzahl der Schiffe aber ist so leger wie eine Ferienanlage an Land: Es sind moderne Vergnügungsboote mit Rundumversorgung ohne Allüren. Eben wie ein schwimmendes Hotel, aber deutlich größer: Über 6.000 Gäste haben auf einem modernen Kreuzfahrtschiff Platz.

Kleinstädte auf hoher See: Das mag manchem zunächst nicht ganz geheuer vorkommen. Aber die Gäste lieben solche großen Schiffe mit ihren Kinosälen, Theatern, Wellness-Anlagen und Shoppingarkaden. Und Preisfüchse lieben sie auch; denn Größe ist stets auch ein Preisvorteil. Für ein Schiff mit 400 Gästen braucht ebenso einen Kapitän wie für eins, auf das zehnmal so viele Gäste passen.

Die verteilen sich in der Regel erstaunlich problemlos: Während manche Passagiere am Swimmingpool die Sonne genießen und andere von ihrem Balkon aus den weiten Blick aufs Meer, gibt es praktisch rund um die Uhr überbordende Büfetts in einem halben Dutzend Restaurants und mehr - wer Diät halten will, der hat es an Bord nicht leicht. Immerhin lässt sich auch einiges von den Pfunden wieder abtrainieren, denn das Bordleben ist erlebnisreich: Schon morgens trifft man sich auf dem Fitness-Parcours, danach vielleicht beim Indoor-Cycling oder bei Rücken-Fit. Ständig locken Ausflüge und Bordveranstaltungen; die Bordzeitung gibt bereits morgens beim Frühstück einen Überblick. Und nicht mal einen Geldbeutel braucht man auf so einem Schiff. Gezahlt wird nämlich in aller Regel mit der Kabinennummer.

Was macht Kreuzfahrten so attraktiv? Der Dresdner Professor Bernhard Jans hat es sogar wissenschaftlich ergründet. Das Ergebnis: Die schwimmenden Urlaubs-Resorts verführen mit einem Angebot, das in dieser Breite kaum ein Hotel an Land bieten kann – Erholung bei Lachsfrühstück und Sekt, dann wahlweise leichtes Aquajogging oder Yoga für Einsteiger, anschließend vielleicht Allergieberatung, ein Saunaaufguss und schließlich natürlich der Sundowner-Cocktail bei Livemusik. So fließen für den Passagier die Tage dahin, selbst wenn mal kein Landausflug lockt.

Abends nach dem Dinner startet dann für viele erst der Höhepunkt: die Show. Das Entertainment ist laut Kreuzfahrt-Professor Jans der Schlüssel, um die Passagiere zu verzaubern. 

Thalia flowrider berge und meer
Freizeitaktivitäten an Bord

Früher reichte da ein Mann am Klavier an der Abendbar. Heute fährt auf einem modernen Kreuzfahrtschiff in der 2500-Passagier-Klasse eine mindestens 70 Personen starke Künstlertruppe mit. Sänger und Tänzer, Magier und Pantomimen legen zu den verschiedensten Anlässen ihre Auftritte ein und singen schon auch mal bei einer Hochzeit auf hoher See. Aber vor allem gestalten sie die große Abend-Show mit Hochseilartisten, beleuchteten Kostümen und raffinierten Projektionen. Davon könnte sich manche Musicalbühne in deutschen Großstädten durchaus etwas abschauen.

Unsere Buchempfehlungen



Thalia Kabinenbeispiel Costa berge und meer
Kabinenbeispiel

Immer größer, immer ungewöhnlicher, immer spezieller: Bei mehr als 290 Hochseeschiffen, die aktuell in Deutschland angeboten werden, müssen sich die zehn neuen Schiffe, die 2016 wieder angekündigt sind, schon einiges einfallen lassen, um noch aufzufallen. Und das ist gar nicht leicht, denn jede erfolgreiche Innovation wird sofort von den Wettbewerbern übernommen.

So hat sich das All-inclusive-Konzept, zunächst von den Groß-Reedereien belächelt, schnell durchgesetzt. Was an Land der ganz große Hit ist, das findet auch auf Hoher See immer mehr Anhänger. Mittlerweile gibt es sogar schon "Premium All Inclusive" an Bord, bei dem auch alle Trinkgelder im Preis sind. Und wer kein richtiges All-inclusive anbietet, der weist wenigstens Getränkepakete aus, die ebenfalls eine verlässliche Kostenplanung ermöglichen.

Voll im Trend ist auch Wellness auf dem Wasser. Kaum einer der Schiffs-Neubauten macht es unter 2000 Quadratmetern Spa-Bereich. Wer davon nicht genug bekommen kann, bucht am besten gleich eine Spa-Kabine mit direktem Zugang zu den Wohlfühl-Wonnen. Auf einigen Schiffen gibt es sogar Spa-Deluxe-Suiten mit eigenem Whirlpool.

Ein anderer Megatrend ist Internet an Bord: Immer mehr Gäste wollen eben auch auf hoher See mit den Lieben daheim in Kontakt bleiben und die Nachbarn mit den Bildern des letzten Landausflugs neidisch machen. Zwar ist es schwierig und teuer, ein Hochseeschiff samt Tausenden von Smartphones via Satellit an die Datenleitungen der Welt anzuschließen. Doch praktisch alle neuen Schiffe sind mit schnellem WLAN ausgerüstet - und den älteren bleibt nichts anderes übrig als nachzurüsten.


Singles, Omas mit Kind, beste Freundinnen, Heavy-Metal-Fans: Eine Zielgruppe kann fast nicht klein genug sein, als dass sie nicht gesondert von den Kreuzfahrtreedereien umworben würde. Dabei wird das Durchschnittsalter der Gäste immer niedriger. Wer heute noch von schwimmenden Altersheimen spricht, der sollte sich einfach mal ein modernes Familienkreuzfahrtschiff mit Kinderclub und Riesenrutschen ansehen. Neueste Idee in diesem Bereich sind spezielle Angebote für Mehrgenerationenfamilien vom Kleinkind bis zur Uroma.

Und noch ein Trend liegt in der Luft: mehr Luxus. Nach Jahren der Demokratisierung der Kreuzfahrt durch immer größere und dadurch auch günstigere Schiffe bieten die Reedereien heute mehr und mehr kleine Fluchten in die Noblesse. Wer mag (und es sich leisten kann), der darf Butlerservices und Concierge-Dienste buchen, sich auf einem Spezialdeck mit eigenem Pool und Direktzugang zur Wellness einmieten, er kann aus einem Dutzend Restaurants an Deck wählen und beim Landausflug einen Exklusivausflug mit Taxitransfer buchen.

Thalia Poolbereich berge und meer
Pooldeck

Die Ziele:

So einfallsreich sich die Reedereien bei der Schiffsausstattung geben: Bei den Reiserouten liebt es der Kunde eher klassisch. Die beiden mit Abstand beliebtesten Kreuzfahrtziele aus deutscher Sicht sind einerseits das Mittelmeer (aktuell eher das westliche) und zum anderen Nord- und Ostsee, wobei der Trend im Augenblick Richtung Norden geht. Da kann man eben direkt von einem der drei großen deutschen Kreuzfahrthäfen Hamburg, Rostock oder Kiel starten und muss nicht erst nach Barcelona, Mallorca oder Venedig fliegen, um aufs Schiff zu steigen. Das macht gerade für Kurzkreuzfahrten Sinn, wenn Kreuzfahrteinsteiger erst mal nur drei oder vier Tage lang ausprobieren wollen, ob ihnen diese Reiseform überhaupt liegt.

Thalia Sonnenuntergang Schiff berge und meer
Den Winter verbringen dann die meisten Schiffe in der Karibik und lassen ihre Gäste weiße Sandstrände genießen, dazu Cocktails und tropisch-warme Abende, während in Europa Kälte und Winter herrschen. Ein Leckerbissen für klassische Kreuzfahrtfreunde sind stets die Überführungsfahrten zwischen den Jahreszeiten und Revieren; eine Transatlantikreise bleibt ein unvergesslicher Höhepunkt. Im Trend liegen momentan Kreuzfahrten um die Kanarischen Inseln, gern mit Abstechern nach Marokko und zu den Kapverden. Dubai und das Rote Meer wurden aktuell reduziert. Dafür gibt es einige neue Angebote für Kreuzfahrten vor chinesischen und thailändischen Gewässern. Und auffällig viele Passagiere wagen sich ins Eismeer: auf Expeditionskreuzfahrten zu Pinguinen und Eisbären.


Aber für immer mehr Passagiere ist es schon gar nicht mehr so wichtig, welche ferne Länder sie diesmal ansteuern. Das Schiff selbst wird zum Ziel. Längst suchen zahlreiche Kreuzfahrtstammgäste ihre nächste Reise nicht mehr nach den angelaufenen Häfen aus, sondern nach den Attraktionen an Bord. Dort finden sie ihre Ferienträume - vom Broadway-Musical über die Hochsee-Kletterwand bis zum Dutyfree-Shopping und der Freefall-Wasserrutsche. Für den einen sind es Slowfood-Kulinarik und Bord-Hängematte, was dem anderen Salsakurs und Rollschuharena auf hoher See sind. Jeder findet, was er im Urlaub sucht.
Thalia P rchenbild berge und meer
Das alles passt in die Planungen der Kreuzfahrt-Macher. Die haben nicht weniger vor als den Superlativ: "Wir möchten Kreuzfahrten zum besten Urlaubserlebnis überhaupt machen", sagt Cindy D'Aoust vom Branchenverband CLIA. Und den Weg dorthin zeichnet sie auch bereits vor: "Für jedes Urlaubserlebnis und für jeden Geldbeutel soll es die passende Kreuzfahrt geben."

Erfahrungsbericht

Liebe Reisefreunde und Kreuzfahrtliebhaber,

ich bin Verena Kuffner und arbeite im Partnervertrieb bei Berge & Meer. Bevor die Norwegian Escape der Reederei Norwegian Cruise Line auf große Fahrt ging, durfte ich das Schiff im Oktober auf einer dreitägigen Einführungsfahrt kennenlernen. Und ich kann sagen, es war wirklich sehr beeindruckend. Mit einer Länge von ca. 325,90 m, einer Breite von ca. 41,40 m und einem Tiefgang von max. 8,30 m gehört sie zu den "Riesen" unter den Kreuzfahrtschiffen. Auf ihr finden ca. 4.260 Passagiere Platz.

Da es meine erste Kreuzfahrt war, habe ich mich im Vorfeld intensiv mit dem Thema Kreuzfahrten auseinander gesetzt.

Thalia Erfahrungsbericht berge und meer
Verena Kuffner

Was muss ich vor der Kreuzfahrt erledigen?

Bevor ich mich für eine Kreuzfahrt entscheide, sind viele Entscheidungen zu treffen. Dabei sind die folgenden Fragen ganz entscheidend: Mit welcher Art von Schiff möchte ich verreisen z.B. Clubschiff oder Segelschiff und wie groß soll das Schiff sein? Wo möchte ich hinreisen? Möchte ich evtl. nach der Kreuzfahrt eine Badeverlängerung hinzubuchen oder weitere Nächte in der Stadt des Ankunftshafens verbringen? Welche Zielgruppe soll das Schiff haben, z. B. deutsche Passagiere, junge Partywillige oder eher die „ruhigere Generation“? Soll es eine Flusskreuzfahrt oder eine Hochseekreuzfahrt sein? Wie lange soll die Reise dauern? Möchte ich von „zu Hause“ starten oder mit dem Flugzeug zum Abfahrtshafen gelangen? Mit wem reise ich, z. B. mit Kindern, mit Freunden, mit dem Partner oder mit der ganzen Familie? Welche Kabine wähle ich, z. B. Innen-, Außen-, Balkonkabine o.ä.? Hierbei darf auch die Seetauglichkeit nicht unerwähnt bleiben. Während in den oberen Etagen der Seegang deutlich mehr zu spüren ist, ist es weiter unten und möglichst mittig deutlich ruhiger. Allerdings fehlt hier auch der grandiose Ausblick, der bei einer Kreuzfahrt meiner Meinung nach ein entscheidender Punkt ist.

Des Weiteren muss ich mir überlegen, ob ich vorab bereits organisierte Landausflüge buchen möchte oder diese in Eigenregie spontan vor Ort organisiere. Die Reedereien werben mit tollen Ausflugspaketen inkl. einzigartiger Erlebnisse und mit Sonderpreisen. Doch wenn man sich ein wenig vor Ort oder bereits vorher im Internet erkundigt und sich traut, bekommt man, je nach Region, günstigere Stadtführungen z. B. per Taxi oder kann einiges auf eigene Faust entdecken. Die organisierten Ausflüge bieten jedoch auch einige Vorteile. So bin ich während des Ausfluges jederzeit versichert und kann sicher sein, dass die Qualität stimmt. Saubere und bequeme Busse sowie erfahrene Reiseleiter sind bei einem organisierten Ausflug selbstverständlich. Ein weiterer großer Vorteil ist der Zeitfaktor. Die Guides bringen mich pünktlich wieder zurück zum Schiff und sollte sich die Gruppe doch verspäten, wartet der Kapitän auf die Ausflugsgruppe (im Rahmen seiner Möglichkeiten). Außerdem gibt es keine versteckten Extrakosten. Eintrittsgelder, Gebühren etc. sind, falls nicht ausdrücklich anders erwähnt, bereits im Ausflugspreis enthalten.

Vor der Kreuzfahrt

Bevor ich die gebuchte Reise beginne, sollte ich die Zeit zwischen Buchung und Reiseantritt sinnvoll nutzen, um die letzten Reisevorbereitungen zu treffen und mich um alles zu kümmern, was ich für die Kreuzfahrt benötige. Dabei sollte die Gültigkeit des Personalausweises/Reisepasses geprüft werden und außerdem die Einreisebestimmungen des Landes oder der Länder geprüft werden. Evtl. benötigte Visa müssen ebenfalls frühzeitig beantragt werden. Für einige Länder sind bestimmte Impfungen wie z. B. eine Gelbfieberimpfung Pflicht. Diese medizinischen Anforderungen müssen ebenfalls überprüft werden. Ansonsten kann es im Urlaub und bei Einreise zu gravierenden Problemen kommen. Eine Auslandskrankenversicherung sollte auf jeden Fall vorhanden sein. Außerdem sollte die Bargeldversorgung geklärt sein. In diesem Zusammenhang muss ich mir überlegen, wie viel Bargeld benötige ich? Benötige ich eine Fremdwährung? Kann ich Geld umtauschen? Kann ich mit meiner Kreditkarte kostenfrei Geld abheben oder was für Gebühren kommen auf mich zu? Gleiches gilt für den Handytarif, der noch einmal geprüft werden sollte. Evtl. gibt es während der Reise die Möglichkeit, WLAN zu benutzen? Große Kreuzfahrtschiffe verfügen oft bereits über WLAN. Die Nutzung ist jedoch meist mit immensen Kosten verbunden. Falls ich mir während der Reise ein Auto mieten möchte, benötige ich meinen internationalen Führerschein. Das ausgefüllte Bordmanifest muss ebenfalls vor der Kreuzfahrt ausgefüllt und online abgeschickt werden. Außerdem sollte die medizinische Versorgung an Bord geprüft werden und Freunde bzw. Bekannte über die Reise informiert werden.

Unmittelbar vor der Kreuzfahrt

Wenn alle erforderlichen Papiere beisammen sind und der Koffer gepackt ist, kann es losgehen. Doch kurz vorher stehe ich noch vor der Frage „Was muss ich im Handgepäck bei mir haben?“ Unbedingt in das Handgepäck gehört der Reisepass inkl. Visa (falls erforderlich) und der Impfpass mit einer Bestätigung der erforderlichen Impfungen. Genügend Bargeld und gedeckte Kredit-/EC-Karten sowie Reisechecks sollten für die Einreise vorhanden sein, um die ersten Kosten zu decken. Die Buchungsunterlagen und evtl. Flugtickets halte ich ebenfalls griffbereit. Außerdem gehören Versicherungsdokumente und alle für die Reise benötigten Adressen dazu. Bei einem langen Flug nehme ich evtl. eine kleine Kulturtasche mit Hygieneartikeln mit, um mich zwischendurch frisch zu machen und entspannt an mein Ziel zu kommen. Um eine entspannte Anreise zu verbringen, gehört ebenfalls Verpflegung dazu, die ich im Handgepäck mitführe. Wichtig ist hierbei, auf die Handgepäckbestimmungen der Fluggesellschaft zu achten, die sich unterscheiden können. Es wäre doch ärgerlich, wenn ich spontan Teile meines Handgepäcks doch noch aufgeben oder entsorgen muss.

Welche Dokumente benötige ich für eine Kreuzfahrt?

Die für eine Kreuzfahrt benötigten Dokumente sind abhängig von der gewählten Destination. Während in Europa ein Personalausweis ausreicht, benötige ich für weltweite Destinationen einen Reisepass mit einer vorgegebenen Anzahl an freien Seiten. Ein evtl. benötigtes Visum muss entweder vor der Reise beantragt werden oder wird bei Einreise erteilt. Beinhaltet die Reise Inlandsflüge, Zugfahrten, Ausflüge etc., kann es notwendig sein, dass schon vor der Reise für die Buchung der Leistungen Passdaten an die Airline/Agentur übermittelt werden müssen. Für Kreuzfahrten unbedingt erforderlich ist das Bordmanifest. Das Bordmanifest ist ein Datenblatt, welches für die Einreise in den Anlaufhäfen der Route relevant ist. Die Reederei reicht diese Daten bei den zuständigen Behörden ein. Hier müssen auch eine Notfall-Telefonnummer und ein Notfallkontakt vermerkt sein, falls mir auf der Reise etwas zustößt.

Welche Unterlagen und Informationen bekomme ich vor meiner Kreuzfahrt?

Da ich meine Kreuzfahrt bei Berge & Meer gebucht habe, habe ich unmittelbar nach Buchung eine Bestätigung und Rechnung erhalten. Darauf standen die folgenden Daten: Kreuzfahrt und das Zielgebiet, An- und Abreisedatum, gebuchte Reiseteilnehmer mit Geburtsdaten, Flugdaten (falls Flug vorhanden), Kabinenkategorie, Name des Hotels und Zimmerkategorie inkl. Verpflegung (falls Hotelleistung vorhanden), Transferleistung (falls Transfer vorhanden), ein Hinweis auf das Bordmanifest und wo ich es online finde, Reisepreis, zusätzliche Informationen zum Thema Einreisebestimmungen und Visa, Informationen über die weitere Zahlungsabwicklung, Sicherungsschein für Pauschalreisen, AGB's und weitere Informationen für eine Reiserücktrittsversicherung. Nach Zahlung des Restbetrages, ca. 10 Tage vor Reiseantritt, habe ich meine persönlichen Reiseunterlagen erhalten. Diese enthielten ein Booklet von Berge & Meer sowie weitere Detailinformationen von der Reederei. Teilweise schickt die Reederei auch bereits das Landausflugsprogramm mit. So kann ich bequem von zu Hause aus meinen Urlaub planen und bereits Landausflüge online buchen. Außerdem enthalten die Reiseunterlagen eine kurze Schiffsbeschreibung, Informationen über die Sicherheit und das Leben an Bord sowie Prospekte mit buchbaren Zusatzleistungen wie z. B. Wellnessanwendungen.

Fast jede Reederei bietet auf ihrer Seite FAQ's (häufig gestellte Fragen) für die Kunden an. Wenn ich mir vor meiner Abreise aufmerksam die Website der Reederei anschaue, dann erhalte ich dort ebenfalls einige Detailinformationen.

Passende Reisen zu Ihrer Auswahl

Alle Themen